Einbau eines Catch Can/Drosselklappen defekt/CRD/om642

spezifische Themen für den 3.0 CRD Motor

Moderatoren: sox, Administrator

Einbau eines Catch Can/Drosselklappen defekt/CRD/om642

Beitragvon sox » Sa 13. Feb 2010, 21:08

Bei jedem Arbeitstakt eines Verbrennungsmotors treten Verbrennungsgase zwischen Kolbenringen und Laufbüchse in das Kurbelgehäuse über.
Bei aufgeladenen Motoren kann Luft außerdem über die Ölrückführleitung des Turboladers in das Kurbelgehäuse gelangen.

Diese Gase werden allgemein Blow-By Gase genannt.

Unter Berücksichtigung bestehender, beziehungsweise Vorwegnahme zukünftiger Bestimmungen, unter Verschmutzungsaspekten sowie aus Umweltschutzgründen ist eine Ableitung dieser Blow- By Gase in die Umwelt unerwünscht.

Die geschlossene Kurbelgehäuse-Entlüftung löst dieses Problem , oder besser die AGR die gesetzlich vorgeschriebene Abgasrückführung.

Nun hat es ja leider in diesen Blow By Gase, Öl bzw. eben Ölhaltige Luft und dass führt eben zu Verunreinigungen und diese können schädliche, ölhaltige Ablagerungen im Ansaugtrakt wie Turbolader, Ladeluftkühler verursachen.

Oder wie bei unserem Motor bekannt zum "Drosselklappenproblem" führt, weil das Öl rausläuft und auf den Stellmotor der Drallklappe tropft und dessen Funktion dann den Geist aufgibt.

Außerdem beeinträchtigen sie die Motorleistung, erhöhen den Kraftstoffverbrauch und verkürzen die Motorlebensdauer.

Das gilt für Benziner wie auch Dieselmotoren.

Anbei ein paar Bilder die für sich selber sprechen ist übrigens unser 3.0 CRD Motor, 2 Jahre alt mit nur 70`000km ;)

Bild
Bild
Bild
Bild


In vielen Ami - Foren ist es schon fast standart so ein Teil drin zu haben ob SRT8 oder CRD die Effektivität spricht für sich.


Ich habe mich für den Catch Can von BT entschieden dieser macht was her im Motoraum und hat sich schon xxxx fach bewehrt.

Bild


Denn hab ich aber beim Steffen bzw. Kraftwerk geordert, ist einfacher, kein Zoll und war in 2 Tagen bei mir, Kosten 98.- Euro :gut:

Der Einbau ist im Prinzip sehr einfach und mit meiner "Anleitung" in knapp 2h locker zu bewältigen für etwas versierte und "erfahrene" Bastler.
Doppellinkshänder etc... sollten es lieber in der Werkstatt machen lassen.... :D

Dieser Einbaubeschrieb gilt nur für den 3.0 CRD Diesel Motor, denn für die Benziner gibt es alles fertig vorkonvektioniert!

Das sollten auch die ....Linkshändler hinkriegen :biggthumpup:


Als erstes braucht Ihr eine Montageplatte mit einer M10 Schraube angeschweisst, habe meine dann noch etwas lackiert.

Bild

Bild



Dann demontiert Ihr die obere Kunstoffabdeckung um an den Rahmen zu kommen, diese hab ich dann auch noch etwas angepasst wegen der Montageplatte.

Bild


Den Catch Can nun inkl. Montageplatte so ausrichten und montieren das er weder an der Motorabdeckung scheuert oder an der Karosserie aufsetzt, so ist gewährleistet das der Boden immer abschraubbar ist zum entlehren des gesammelten Öl`s.

Ich habe 2 7mm Löcher durch den Rahmen gebohrt und die Montageplatte mit 60mm M6 Schrauben und Muttern befestigt bzw. angeschraubt.

Bild


Nun geht es an die Leitungen das gute ist das wir die alten Endstücke wieder brauchen können und keine spezielle Adapter brauchen.

Ich habe das PCV Ventil weggelassen, könnt ihr auch drann lassen....

Bild


Wenn Ihr die Leitung abschraubt könnt Ihr das "kondensierte" Öl sehen und dann zuerst mal alles etwas sauber machen.

Bild
Bild
Bild
Bild



Dann den Schlauch in der Krümmung trennen, geht mit einem Teppichmesser sehr gut.

Bild



Das Teil mit dem Sensor nun mit einer "Muffe" an den Langen Schlauch mittels Brieden befestigen.

Bild

Das andere Ende etwas kürzen und dann dito an den anderen Schlauch befestigen.

Wenn Ihr nun den langen schlauch mit dem Sensor montiert dann müsst Ihr die Gummiabdeckung montieren und den Schlauch so drehen und ausrichten dass Ihr keinen Knick bekommt. Den Sensor wie gehabt beim Turboansaugschlauch reinstecken und wegen des verdrehten Schlauches mit Kabelbinder festziehen.

Die andere Leitung mit dem grossen Gummiendstück könnt Ihr nun ganz einfach über den Stutzen beim Motorblock stülpen, passt perfekt, wichtig ist das die länge dieses Schlauches so angepasst wird das er oben voll anliegt und es so unmöglich ist das er sich vom Stutzen lösen kann, einfach durch den Gegendruck.

Am Ende sieht es dann so aus.

Bild
Bild



Thats it!

Dann könnt Ihr alles versorgen und den Deckel drauf machen.


Bild
Bild
Bild


Ich hatte nie einen "Drosselklappen" defekt oder sonstiges zu berichten jedoch liegt mir das Herz meiner signora sehr am Herzen :jump: :yau:
Werde dann periodisch etwas berichten wegen dem Ölablassen :biggthumpup:
.......Marco

Bild
Benutzeravatar
sox
Full Member
 
Beiträge: 2578
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 23:37
Wohnort: CH
Fahrzeug: 300C & WK Hemi

Re: Einbau eines Catch Can /

Beitragvon dellminator » Sa 13. Feb 2010, 23:16

sauber hin gekriegt wie immer :gut:
> Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben <
Benutzeravatar
dellminator
Full Member
 
Beiträge: 756
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 20:45
Wohnort: CH
Fahrzeug: 300C 5.7 AWD Touring

Re: Einbau eines Catch Can /

Beitragvon IgnatzG » So 14. Feb 2010, 10:25

sauber gelöst :yau: :gut:
Bild
MyGIG REW mit LockPick, 8,5" DVD Player in der Mittelkonsole, LED Innenraum, Spurverbreiterung 50/50mm, Smoke Altezza Taillights, LED's im Cupholder und Mittelkonsole
Benutzeravatar
IgnatzG
Full Member
 
Beiträge: 237
Registriert: Mo 30. Mär 2009, 11:32
Wohnort: AT
Fahrzeug: 300c Touring

Re: Einbau eines Catch Can /

Beitragvon buland » So 14. Feb 2010, 11:25

marco, du hast den beruf verfehlt :zustimm: saubere sache! :respekt:
Benutzeravatar
buland
Full Member
 
Beiträge: 429
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 11:24
Wohnort: Lüterkofen, Schweiz
Fahrzeug: 300C Touring AWD 5.7 HEMI

Re: Einbau eines Catch Can /

Beitragvon Karistian » So 14. Feb 2010, 14:38

Sehr interessant !
Bild
3,0 CRD Touring SRT Design Steel Blue Metallic
Bild
Benutzeravatar
Karistian
Full Member
 
Beiträge: 608
Registriert: Mo 30. Mär 2009, 15:44
Wohnort: Ostsee
Fahrzeug: 300 C 3,0 CRD

Re: Einbau eines Catch Can /

Beitragvon Jens » So 14. Feb 2010, 18:19

Tolle Idee und wieder mal sehr gut umgesetzt.

Sox, gibt es denn schon so etwas wie eine Sammelbestellung oder kann "jeder" bei Kraftwerk diesen Ölabscheider bestellen??

Cu Jens
Früher war alles besser!
Sogar die Zukunft.

...man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klar komme
Benutzeravatar
Jens
Full Member
 
Beiträge: 160
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 15:09
Wohnort: Braunschweiger Raum
Fahrzeug: 300 C Sedan, Bj. ´08, CRD, Mineral Gray verkauft am 11/2013

Re: Einbau eines Catch Can /

Beitragvon sox » So 14. Feb 2010, 20:53

Nach knapp 200km das ÖL kommt :biggthumpup:

Gut ist auch das meiner heute den DPF regeneriert hatt ( alle 1000km) so steigt die Kat.Temp. bei der 1. Sonde gemessen auf 700grad.

Alles Dicht alles ok , auch hat es keine Fehler im Speicher :gut:
Dateianhänge
nach 200km 3.jpg
nach 200km 2.jpg
nach 200km.jpg
.......Marco

Bild
Benutzeravatar
sox
Full Member
 
Beiträge: 2578
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 23:37
Wohnort: CH
Fahrzeug: 300C & WK Hemi

Re: Einbau eines Catch Can /

Beitragvon sox » Mo 15. Feb 2010, 18:34

Möchte meinen 1. Post noch etwas ergänzen vor allem in Bezug auf das Drosselklappenproblem, was nun eigentlich klar ist, es liegt nicht nur an dem nicht vorhanden "Ölabscheider"



Das sich Öl vor dem Turboansaugschlauch befindet etc.. ist ja ganz normal, der Turbo wird ja auch mit Öl geschmiert, das Problem ist das die originale Leitung mit dem originalen Ölabscheider nicht richtig funtz weil das "kondensierte/vaporisierende "Öl das sich ja bildet durch die Kurbelgehäuseentlüftung nicht im Ölabscheider bleibt sondern eher noch zurück, abwärst in den in den Turboansaugschlauch läuft und vor diesem liegen bleibt...

Aber das >Problem ist ja das es unten rausläuft auf die Drosselklappe und auf die ganzen anderen Anbauteile.

Habe nun in diversen Foren von MB und JEEP in deutsch und englisch rausgefunden das dieses Problem auch da bekannt ist, beim Jeep weniger weil der CRD Motor im Jeep in einem anderen Winkel montiert ist und wohl deswegen nicht so viel runterlaufen kann.

Bei Mercedes wurde deswegen der Turboansaugschlauch geändert.

Das Problem ist die Dichtring vom Turboansaugschlauch der nicht richtig fest und dicht angezogen werden kann und es zu einer Wulst unten kommt bzw. führen kann und somit das Öl schön unten rauslaufen kann.......

In den MB Foren haben sie dafür eine Lösung mit einem Dichtring vom om648/ 647, der über den Stutzen beim Turbo angebracht wird und dann kommt der Turboansaugschlauch drauf.

Da ich ja auch Freunde habe ;) :D hat dieser mir das Teil bereits besorgt und ich werde Testen und berichten. :gut:


Nun werden evtl. einige sich Fragen, also warum dann den Catch Can....


So kommt nicht der ganze "Dreck" von der kurbelgehäuseentlüftung in den Motor zurück was zu Verkorkung etc... führen kann, mal abgesehen durch die längeren Leitungen etc.. kann auch nicht alles vor den Ansaugschlauch zurück fliesen.


Ich würde Ihn auf jedenfall empfehlen:


Ist ein relativ kleiner Aufwand mit viel Wirkung.
.......Marco

Bild
Benutzeravatar
sox
Full Member
 
Beiträge: 2578
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 23:37
Wohnort: CH
Fahrzeug: 300C & WK Hemi

Re: Einbau eines Catch Can /

Beitragvon ice » Fr 19. Feb 2010, 23:09

ich habe da noch mal eine Frage zur Drosselklappe. Wenn man die ausgebaut hat um sie zu reinigen muss sie danach neu angelernt werden oder macht sie das von allein?
Ich kenne es bis jetzt nur vom 1.8t aus dem Golf und da musste sie vom :grin: neu angelernt werden um optimal zu laufen...
ice
Member
 
Beiträge: 97
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 08:33

Re: Einbau eines Catch Can /

Beitragvon sox » Sa 20. Feb 2010, 16:58

nach 300km und ein Bild von der geschweissten Montageplatte :biggthumpup:
Dateianhänge
R0012050.JPG
R0012049.JPG
R0012042.JPG
R0012044.JPG
.......Marco

Bild
Benutzeravatar
sox
Full Member
 
Beiträge: 2578
Registriert: Fr 27. Mär 2009, 23:37
Wohnort: CH
Fahrzeug: 300C & WK Hemi

Nächste

Zurück zu Motor 3.0 CRD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron